Etwas dunkles kommt auf uns zu  - News

Vampyr

Etwas dunkles kommt auf uns zu

Publisher Focus Home Interactive und Entwickler Dontnod, letztere bekannt durch Remember Me und erst kürzlich Life is Strange, haben sich zusammen getan, um das düstere Vampir-Rollenspiel Vampyr zu erschaffen.

England im frühen 20ten Jahrhundert, der erste Weltkrieg brachte Unruhe und Entsetzen auch in die Straßen von London,  die zusätzlich auch noch von der Spanischen Grippe heimgesucht wird. Als wäre das noch nicht genug, lauern des Nachts auch noch die räuberischen Vampire auf ihre Opfer in der geisterhaft wirkenden Stadt.
Johnathan E. Reid, ein hochrangiger Militärarzt, kommt von der Front zurück in die Heimat und findet sich schon bald als eines der blutsaugenden Geschöpfe wieder, gefangen zwischen seiner Menschlichkeit und dem neu erwachten Raubtier in ihm.

Der Spieler steuert eben diesen Militärarzt, der von nun an auf Blut als Nahrungsquelle angewiesen ist. Die Stadt bietet eine Vielzahl an Menschen, die alle eine Identität und einer Funktion im Spielverlauf besitzen. Welcher davon ist entbehrlich, von welchem soll man sich das Blut holen? Denn es führt kein Weg drum herum: Wenn von einem Opfer getrunken wird, wird es sterben. Es gilt also, die Menschen zu studieren, ihre Tagesabläufe zu kennen, um das richtige Opfer genauso wie den richtigen Moment zum Zuschlagen zu finden. Dies kann durch Verführung, durch ein Falle, oder durch Gewalt geschehen.

Ein düsterer Comic-Stil zeichnet das Spiel aus
Ein düsterer Comic-Stil zeichnet das Spiel aus

Manchmal sind die subtilen Methoden jedoch erschöpft, und der junge Vampir muss sich in den Kampf gegen Vampirjäger oder andere Vampire stürzen. Als Wesen der Nacht hat er übermenschliche Fähigkeiten, die ihm dabei helfen, doch je mehr er diese einsetzt, desto mehr Blut benötigt er. Zum Glück ist die Wahl des Opfers inmitten des Kampfes deutlich leichter.
Das Spiel bietet auch die Option, Materialien zu sammeln und mit ihnen Werkzeuge, Waffen oder andere Gegenstände zu erstellen, die dann im Kampf oder auch Abseits davon einegesetzt werden können.

Das Spiel richtet sich klar an erwachsene Spieler und bietet eine düstere, trostlose Atmosphäre, geprägt durch Gewalt und  Blut. Wie genau die Immersion wirkt, können wir im Jahre 2017 herausfinden, wenn das Spiel für die PS4, die Xbox One und den PC erscheinen soll.

Quelle: Offizielle Seite

Neue Inhalte auf SPIELSTARTS.de

Eine Gruppe portugiesischer Entwickler haben sich ein interessantes Ziel gesetzt: Ein Spiel, das Gameplay-Elemente von The Legend of Zelda und Dark Souls verbindet. Von welchem der beiden bezieht es wohl den Schwierigkeitsgrad?

Etwas schneller als Duke Nukem damals gebraucht hat schafft es nun das lang erwartete Projekt von Fumito Ueda in die Verkaufsregale, und das rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft.

Ein neues Gameplay-Video vom kommenden Resident Evil zeigt uns ein bisschen neues Gameplay, eine neue Stimme und einen anderen Verfolger.

Vampyr von Dontnod Entertainment ist schon lange angekündigt, und inzwischen kann man sich ein etwas besseres Bild von dem nächsten Titel von den Machern von Life is Strange und Remember Me machen.

Diesen Artikel teilen: