Der klassische Horror - News

Until Dawn

Der klassische Horror

Mit dem neuen Trailer zu Until Dawn haben die englischen Entwickler von Supermassive Games heute dem Tag die richtige Süße gegeben. Ein Ausflug in die Berge wird zur grauenvollen Überlebensprobe für acht junge Menschen.


Die Storygrundlage klingt so generisch wie vielversprechend: Für acht junge und schöne Menschen, aus romantischen Gründen häufig in Zweiergrüppchen aufgeteilt, verwandelt sich ein Trip in die abgelegenen Berge in einen Alptraum. Wollten sie doch eigentlich ihrem verstorbenen Freund gedenken, müssen sie sich schon recht bald um ihr eigenes Ableben Gedanken machen. Wer oder was ihnen an den Kragen will, wird die Story aufdecken.

Im schön gemachten Trailer sehen wir einige Elemente, die der fleißige Horrorfilm-Konsument sofort erkennt: Der maskierte Killer, hinter dessen Maske jeder stecken könnte, die Todesmaschinen, bei denen man nicht umhin kommt, sie mit dem Saw-Franchise in Verbindung zu bringen, und zweifelhafte Gruppendynamik. Sicherlich ist diese Anlehnung an gängige Konzepte ein Weg, die Story dem Spieler einfacher zugänglich zu machen, denn hier verbirgt sich das vermeintliche Herzstück des Spiels:
Jeder Handlungsstrang, jede Sequenz besteht aus Entscheidungen und moralischen Dilemmas, in denen der Spieler manchmal sehr schnell handeln muss und anschließend mit den Konsequenzen leben muss. Diese Entscheidung bringt neue Gabelungen in der Handlung hervor, usw.. Daraus folgt ein Butterfly-Effect, der angeblich tausende von möglichen, unerschiedlichen Spielverläufen hervorbringt. Die relativ kurze Spielzeit soll so durch den Wiederspielwert, die Handlung aus in mehreren Facetten zu erfahren, wieder ausgeglichen werden.

Für das Voice Acting sind en gros Schauspieler verpflichtet worden, z.B. Hayden Panettiere kennt vielleicht der ein oder andere aus Scream 4 oder Heroes.
Technisch steht hinter dem Projekt die Killzone: Shadow Fall Engine, das Video verspricht ebenfalls ein schönes optisches Erlebnis.
Wenn die Immersion gut funktioniert, dürfte uns hier ein spannender Titel für Horror-Fans oder solche, die es noch werden wollen ins Haus stehen. Wann genau es jedoch losgeht, ist noch nicht angekündigt, lediglich 2015 ist recht wahrscheinlich.

Offizielle Seite des Spiels

Quelle: next-gamer

Neue Inhalte auf SPIELSTARTS.de

Eine Gruppe portugiesischer Entwickler haben sich ein interessantes Ziel gesetzt: Ein Spiel, das Gameplay-Elemente von The Legend of Zelda und Dark Souls verbindet. Von welchem der beiden bezieht es wohl den Schwierigkeitsgrad?

Etwas schneller als Duke Nukem damals gebraucht hat schafft es nun das lang erwartete Projekt von Fumito Ueda in die Verkaufsregale, und das rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft.

Ein neues Gameplay-Video vom kommenden Resident Evil zeigt uns ein bisschen neues Gameplay, eine neue Stimme und einen anderen Verfolger.

Vampyr von Dontnod Entertainment ist schon lange angekündigt, und inzwischen kann man sich ein etwas besseres Bild von dem nächsten Titel von den Machern von Life is Strange und Remember Me machen.

Diesen Artikel teilen: