Die Bedrohung  - News

SOMA

Die Bedrohung

Kurz vor der Veröffentlichung des kommenden Titels der Amnesia Macher dürfen wir uns schon einmal einen Überblick verschaffen, mit welchen Gegnern wir es zu tun bekommen, und in welcher Umgebung.

Wie schon in Amnesia: The Dark Descent wird die Spielfigur auch in SOMA in den meisten Fällen eher vor den Gegnern flüchten, nicht zuletzt, weil sie wirklich zum Fürchten aussehen. Deformierte, kybernetisch veränderte Menschen durchstreifen suchend die Gänge, alles ehemalige Kollegen, vielleicht sogar Freunde. Doch die tief unten im Meer liegende Station Pathos-2 beherbergt auch noch ganz andere Monster, und nicht zu vergessen die allgegenwärtige Stimme der Maschine.

Die Umgebung, in der wir den unterschiedlichen Gegnertypen entgegentreten oder besser gesagt aus dem Weg gehen werden, sind größtenteils triste Maschinenhallen und ehemalige Forschungslabore, doch Teile der Station sind auch unter Wasser gesetzt, sei es absichtlich oder hervorgerufen durch die Geschehnisse der Handlung, und an diesen Teilen hat das Meer und seine friedlichen Bewohner ein paar farbliche Akzente gesetzt und für etwas Schönheit gesorgt, doch auch das sieht nicht minder bedrohlich aus, wenn das Licht ausgeht.

SOMA erscheint am22. September für die PS4 und auf Steam.

Neue Inhalte auf SPIELSTARTS.de

Eine Gruppe portugiesischer Entwickler haben sich ein interessantes Ziel gesetzt: Ein Spiel, das Gameplay-Elemente von The Legend of Zelda und Dark Souls verbindet. Von welchem der beiden bezieht es wohl den Schwierigkeitsgrad?

Etwas schneller als Duke Nukem damals gebraucht hat schafft es nun das lang erwartete Projekt von Fumito Ueda in die Verkaufsregale, und das rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft.

Ein neues Gameplay-Video vom kommenden Resident Evil zeigt uns ein bisschen neues Gameplay, eine neue Stimme und einen anderen Verfolger.

Vampyr von Dontnod Entertainment ist schon lange angekündigt, und inzwischen kann man sich ein etwas besseres Bild von dem nächsten Titel von den Machern von Life is Strange und Remember Me machen.

Diesen Artikel teilen: