Bald geht es los - News

SOMA

Bald geht es los

Das Releasedatum des neuen Sci-Fi-Grusel-Abenteuers von Frictional Games rückt langsam aber sicher näher, da ist es Zeit, noch einmal einen Blick auf den Stand der Dinge zu werfen.

Dem Spiel scheint nichts im Wege zu stehen, GIGAGames berichtet, dass die Entwickler von Frictional Games nur noch eine Woche an den Inhalten arbeiten wollen und sich danach um das Troubleshooting kümmern wollen, bevor das Spiel am 22. September erscheint. Nach fünf Jahren Entwicklung und einer ausgiebigen Beta-Phase werden wir bald erfahren, wie wirksam der Grusel von SOMA wirklich ist.

Auf der Seite des Spiels findet man eine Reihe von Einträgen, die eine Geschichte erzählen, wie Maschinen zu Bewusstsein kommen. Die ersten Einträge beschreiben ein merkwürdiges Verhalten der Computersysteme, Sicherheitskameras, die etwas besonders interessant zu finden scheinen, Maschinen unbekannter Herkunft und Funktion. Eine Intelligenz irgendeiner Form ist in den Systemen, auch über die KIs der Arbeitsmaschinen hinaus. Dann werden Kontrollgeräte manipuliert, zunächst noch ohne ersichtlichen Grund oder Absicht, doch auch unumkehrbar, die Intelligenz erweitert ihren Einfluss auf die physische Welt.
Die größte Verwirrung tritt auf, als Adam Golanski eine Maschine, einen alltäglichen Roboter trifft, der seine Persönlichkeit und seine geheimsten Erinnerungen hat: Die Intelligenz greift schließlich auf das menschliche Bewusstsein über, kopiert es zunächst, beginnt es zu verstehen. Danach dauert es nicht lange, bis die ersten Menschen verschwinden. Die kurzen Einträge erzählen aus der Sicht der Figuren die Vorgeschichte, wie es zu den desaströsen Zuständen kam, in denen sich die Spielfigur befindet. Die Erzählweise erinnert an System Shock oder Dead Space.

SOMA erscheint wie gesagt am 22. September für die PS4 und den PC.

Neue Inhalte auf SPIELSTARTS.de

Eine Gruppe portugiesischer Entwickler haben sich ein interessantes Ziel gesetzt: Ein Spiel, das Gameplay-Elemente von The Legend of Zelda und Dark Souls verbindet. Von welchem der beiden bezieht es wohl den Schwierigkeitsgrad?

Etwas schneller als Duke Nukem damals gebraucht hat schafft es nun das lang erwartete Projekt von Fumito Ueda in die Verkaufsregale, und das rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft.

Ein neues Gameplay-Video vom kommenden Resident Evil zeigt uns ein bisschen neues Gameplay, eine neue Stimme und einen anderen Verfolger.

Vampyr von Dontnod Entertainment ist schon lange angekündigt, und inzwischen kann man sich ein etwas besseres Bild von dem nächsten Titel von den Machern von Life is Strange und Remember Me machen.

Diesen Artikel teilen: