Evenuell ohne Scheiben - News

Nintendo NX

Evenuell ohne Scheiben

Ein Post auf NeoGAF zeigt eine schematische Darstellung von etwas, das eventuell die nächste Konsole von Nintendo sein könnte. Interessant daran ist, das kein Laufwerk für optische Discs darin zu finden ist.

Nintendo war früher die Marke, die noch lange mit Game-Cartridges arbeitete, man denke nur an die großen Zeiten des Super Nintendo oder auch des Nintendo 64. Seitdem haben die optischen Discs, wie z. Zt. die Blu-Rays, um ein Beispiel zu nennen, den Ton angegeben, was die Verbreitung von Spielen bzw. Software aller Art (im Konsolenbereich) angeht.
Doch seit längerem schon mutet das Blu-Ray Laufwerk in so manchem Rechner eher wie ein Relikt an, als das es noch einen regelmäßigen Nutzen findet, da Games und DLCs (Patches sowieso) meist aus dem Netz kommen, beispielsweise von Steam. Auch auf den Konsolen schreitet diese Form des Verkaufs und der Verbreitung mit großen Schritten voran, sogenannte digitale Versionen von Spielen, also solche ohne optische Disc, gehören zum guten Ton.

Die oben genannte schematische Darstellung, die zu einem Patentantrag von Nintendo gehört, geht diesen Weg mit, keinerlei Raum für optische Discs legt den Schluss nahe, dass die Games per Onlinestore verbreitet werden. Bisher hat sich aber noch niemand getraut, vollends auf die guten alten Spieleverpackungen und Schuber im Regal zu verzichten. Vielleicht möchte Nintendo gerne die Vorreiterrolle spielen, schließlich haben sie in den letzten Jahren deutlich an Boden im Rennen um die Konsolenspieler verloren und können einen Coup gut gebrauchen.
Ob die Konsole jedoch so erscheint, steht keinesfalls fest, ein Patentantrag macht noch keine Produktion. Es bleibt noch genug Zeit, die Entscheidung zu revidieren, solltge man es denn so wollen.

Quelle: Engadget

Neue Inhalte auf SPIELSTARTS.de

Eine Gruppe portugiesischer Entwickler haben sich ein interessantes Ziel gesetzt: Ein Spiel, das Gameplay-Elemente von The Legend of Zelda und Dark Souls verbindet. Von welchem der beiden bezieht es wohl den Schwierigkeitsgrad?

Etwas schneller als Duke Nukem damals gebraucht hat schafft es nun das lang erwartete Projekt von Fumito Ueda in die Verkaufsregale, und das rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft.

Ein neues Gameplay-Video vom kommenden Resident Evil zeigt uns ein bisschen neues Gameplay, eine neue Stimme und einen anderen Verfolger.

Vampyr von Dontnod Entertainment ist schon lange angekündigt, und inzwischen kann man sich ein etwas besseres Bild von dem nächsten Titel von den Machern von Life is Strange und Remember Me machen.

Diesen Artikel teilen: