Ein Reboot - News

Master of Orion

Ein Reboot

Einer der Klassiker schlechthin der Neunziger Jahre bekommt eine Neuauflage beschert: Master of Orion kehrt zurück, mit 22 Jahren Modernisierung im Rücken.

Der wunderschöne Trailer zeigt, wieviel sich verändert hat, seit der erste Teil von Master of Orion im Jahre 1993 für MS-DOS veröffentlicht wurde. Der Sprung in die dritte Dimension ist sicherlich nicht die einzige Änderung, die zu finden sein wird, immerhin ist der letzte Teil der Reihe, Master of Orion 3, immer noch 12 Jahre her. Es handelt sich jedoch nicht um eine Fortsetzung, sondern um einen Reboot.
Nicht alles hat sich verändert, das grundlegene Spielprinzip bleibt bestehen: Der Spieler wählt aus einer von 10 spielbaren Rassen aus, die allesamt die Vorherrschaft über die Galaxie für sich einnehmen wollen. Die Mittel hierfür sind unterschiedlich, neben den kriegerischen Auseinandersetzungen spielt auch Diplomatie eine wichtige Rolle. Nicht zu unterschätzen ist auch die Forschung, denn es stehen hundert verschiedene Technologien (was das genau bedeutet, werden wir voraussichtlich noch erfahren) zur Verfügung, die sowohl für die friedlichen als auch die militärischen Wege hilfreich sein können.
Die Galaxie, die es zu erobern gilt, besteht aus mehr als 20 Sonnensystemen mit über 100 einzigartigen Planeten, die besiedelt werden können. Wenn diese bereits besiedelt sind…

Verschiedene Rassen werden dem Spieler zur Verfügung stehen.
Verschiedene Rassen werden dem Spieler zur Verfügung stehen.

Wir können wohl eher nicht mit einer MS-DOS Version des Spiels rechnen, allerdings ist auch noch nicht raus, für welche Plattformen zur Zeit entwickelt wird. Auch das Datum der Veröffentlichung steht noch nicht fest.

Quelle: masteroforion.eu

Neue Inhalte auf SPIELSTARTS.de

Eine Gruppe portugiesischer Entwickler haben sich ein interessantes Ziel gesetzt: Ein Spiel, das Gameplay-Elemente von The Legend of Zelda und Dark Souls verbindet. Von welchem der beiden bezieht es wohl den Schwierigkeitsgrad?

Etwas schneller als Duke Nukem damals gebraucht hat schafft es nun das lang erwartete Projekt von Fumito Ueda in die Verkaufsregale, und das rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft.

Ein neues Gameplay-Video vom kommenden Resident Evil zeigt uns ein bisschen neues Gameplay, eine neue Stimme und einen anderen Verfolger.

Vampyr von Dontnod Entertainment ist schon lange angekündigt, und inzwischen kann man sich ein etwas besseres Bild von dem nächsten Titel von den Machern von Life is Strange und Remember Me machen.

Diesen Artikel teilen: