Eine Stadt der Zukunft - News

Advent

Eine Stadt der Zukunft

2K Games haben und schon so einige interessante Titel beschert, allen voran das absurd-spaßige Borderlands. Jetzt haben sie wohl ein neues Projekt, in dem sie uns in ein Stadt der Zukunft verfrachten.

Das neue Spiel besteht bisher lediglich aus einer Teaser-Website, doch diese verrät schon das ein oder andere.
Advent ist eine Organisation, vermutlich eine Art totalitäre Regierung, da sowohl Gesundheitswesen als auch Polizeiähnliche Kräfte ihrem Kommando unterstehen. Diese Organisation hat eine Reihe von technologisch fortgeschrittenen Städten errichtet, in denen bereits mehr als drei Millionen Menschen leben. Ihr erklärtes Ziel ist es, Frieden, Sicherheit und Gesundheit für alle Bürger zu Gewährleisten. In den kostenlos zur Verfügung stehenden Krankenhäusern wird per Gentherapie bzw Splicing jedwede Krankheit im Keim erstickt, während die Advent-Polizeitruppen die Straßen sicher halten.

Die Stadt der Zukunft
Die Stadt der Zukunft

Dem fleißigen Spieler dystopischer Spiele oder Leser ebensolcher Romane sind schon längst alle Alarmglocken angesprungen, könnte dies doch auch die Vorgeschichte zu Bioshock sein, wären die Städte auf dem Meeresgrund. Und die Seite von Advent wurde auch bereits gehackt von Individuen, die uns warnen, dass Millionen Bewohner der futuristischen Städte regelmäßig verschwinden, still und heimlich, ohne Aufsehen.

Was spielt sich in den Straßen ab?
Was spielt sich in den Straßen ab?

Die Ausgangslage ist klassisch, inspiriert von Romanen wie 1984, Brave New World oder A Scanner Darkly: Eine Regierung o.ä. verspricht ein sicheres Leben, während im Hintergrund der Faschismus die Fäden zieht. Dagegen wirkt eine Untergrundbewegung, die für Freiheit und Unabhängigkeit steht.
Was wir aber noch nicht wissen ist, was für ein Spiel es denn nun wird. Auch ein Datum, wann wir damit rechnen können, ist nicht angegeben. Vielleicht wird die E3 im Juni weitere Aufschlüsse liefern.

Quelle: Adventfuture.org

Neue Inhalte auf SPIELSTARTS.de

Eine Gruppe portugiesischer Entwickler haben sich ein interessantes Ziel gesetzt: Ein Spiel, das Gameplay-Elemente von The Legend of Zelda und Dark Souls verbindet. Von welchem der beiden bezieht es wohl den Schwierigkeitsgrad?

Etwas schneller als Duke Nukem damals gebraucht hat schafft es nun das lang erwartete Projekt von Fumito Ueda in die Verkaufsregale, und das rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft.

Ein neues Gameplay-Video vom kommenden Resident Evil zeigt uns ein bisschen neues Gameplay, eine neue Stimme und einen anderen Verfolger.

Vampyr von Dontnod Entertainment ist schon lange angekündigt, und inzwischen kann man sich ein etwas besseres Bild von dem nächsten Titel von den Machern von Life is Strange und Remember Me machen.

Diesen Artikel teilen: